Leitlinien unserer Arbeit

Unser Leitbild

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
(GG, Art. 1)
1. Achtung und Toleranz

Gegenseitiges Verständnis und Toleranz sehen wir als Grundlage des menschlichen Zusammenlebens an, sowohl innerhalb unserer Schulgemeinschaft als auch in unserer Gesellschaft.

2. Friedliches und gewaltfreies Miteinander

Wir erwarten ein friedliches Miteinander aller auf der Grundlage von Kritikfähigkeit und frühzeitiger Konfliktklärung. Gewalt, Mobbing und Ausgrenzung in jeder Form werden nicht geduldet.

3. Verantwortung für sich und andere

Unsere Schule will alle Beteiligten dazu ermutigen, Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen, soziales und demokratisches Verhalten zu praktizieren und sorgsam mit Umwelt und Gesundheit umzugehen.

4. Schüler als Individuum

Unsere Schulgemeinschaft achtet und fördert die Entwicklung der Persönlichkeit und der individuellen Begabung jedes Einzelnen.

5. Bildungsauftrag

Für eine nachhaltige Bildungsarbeit ist es notwendig, dass alle kontinuierlich Engagement, Interesse und Leistungsbereitschaft einbringen.

6. Identifikation mit der Schule

Wir fördern die Identifikation aller Beteiligten mit unserem Gymnasium auf der Grundlage des Leitbildes. Hierzu dienen Möglichkeiten der Mitverantwortung und Mitgestaltung, gemeinsame Aktivitäten und offene Kommunikation.

Leitlinie Soziales

Neben dem Vermitteln von Wissen und Kompetenzen gehört das Ausbilden von Haltungen zu den Aufgaben des allgemeinbildenden Gymnasiums. Unsere Gesellschaft innerhalb und außerhalb der Schule braucht Engagement und Verantwortung, getragen von starken Persönlichkeiten. Dabei ist das eigene Handeln und Erleben sozialer Verantwortung besonders wichtig, damit Gemeinschaft funktionieren kann. Unser Schulprogramm möchte mit verschiedenen Bausteinen einen Beitrag zur Entwicklung unserer Kinder zu starken, sozialen Persönlichkeiten leisten, sie zu Engagement und verantwortlichem Handeln anleiten und sie allem voran Gemeinschaft selbst im positiven Sinne erleben lassen.

GEMEINSCHAFT WILL GELEBT SEIN​

Auf Klassenebene

Klassenstunde

Ausflüge und Projekte

Pädagogische Freizeit und Landschulheim

Studienfahrten

Auf Schulebene

AGs

SMV

Schüler-Lehrer Turnier

Feste

Sporttag und Schultriathlon

Auf Klassenebene:

Klassenstunde

Ausflüge und Projekte

Pädagogische Freizeit und Landschulheim

Studienfahrten

 

Auf Schulebene:

AGs

SMV

Schüler-Lehrer Turnier

Feste

Sporttag und Schultriathlon

GEMEINSCHAFT BRAUCHT PERSÖNLICHKEIT

Ausbildung zu Schülerpaten, Mentoren und Sportmentoren

Literatur und Theaterkonzept 

More Drama Baby

Austausche 

Seminarkurse

Wahlfach Psychologie

Soziales Praktikum SoPra

Präventionskonzept StarkStärkerWir

Beratung und Unterstützung

Schulsozialarbeit

GEMEINSCHAFT BRAUCHT ENGAGEMENT UND VERANTWORTUNG

Für Uns

Schulsanitäter
Schülermentoren zur Betreuung
Schülerpaten für Klasse 5
Sportmentoren
Schüler helfen Schüler – Die Nachhilfebörse der SMV – Schülermitverantwortung
Beratungsangebote / Schulsozialarbeit

Für andere

Nicaragua e.V.
Amnesty AG
Fair Trade AG
Ukraine Hilfe (eine Aktion der SMV)

Für uns

Schulsanitäter

Schülermentoren zur Betreuung

Schülerpaten für Klasse 5

Sportmentoren

Schüler helfen Schüler – Die Nachhilfebörse der SMV

Schülermitverantwortung
Beratungsangebote / Schulsozialarbeit

Für andere...

Nicaragua e.V.

Amnesty AG

Fair Trade AG

Ukraine Hilfe (eine Aktion der SMV)

Leitlinie Berufsorientierung

Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium Karlsbad

Im neuen Bildungsplan für Gymnasien nimmt die Berufs- und Studienorientierung einen deutlich größeren Raum ein als in den vergangenen Jahren.

Unsere Schüler sollen sich möglichst frühzeitig mit ihrer Berufs- bzw. Studienorientierung befassen. Wir haben es uns schon seit Jahren zur Aufgabe gemacht, in unterschiedlichen Klassenstufen verschiedene Akzente zu setzen.

5 & 6
Medienbildung
 
Tastenkurs
 
GIRL´S DAY / BOY´S DAY
7 & 8
Methodentraining
 
Bewerbertraining
 
Bewerbungsschreiben (D & E)
 
Zusammenarbeit mit Bundesagentur für Arbeit
 
WBS ab Klasse 8
9 & 10
Methodentraining

 

Ausbildung zum Medienwart

 

Ausbildungsbotschafter

 

Bewerbertraining

 

Bogy
Kursstufe
Schnupperstudium (KIT)
 
Berufsinformationstag
 
Studenininformationstag
 
Seminarkurs: Schülerfirma und SiA
 
Soziales Praktikum
 
Klassen-übergreifend
Medien AG

 

Platypus
 
Schulebene
Schulkiosk

 

Medienmentoren, Medienwarte

 

Best-Seminar
Bogy

In der Klassenstufe 10 findet die „Bogy-Woche“ (Berufsorientierung am Gymnasium) statt; d.h. die Schüler suchen sich möglichst selbstständig einen Praktikumsplatz in einem Unternehmen und erhalten so einen ersten Einblick in den Berufsalltag. Damit dieses Praktikum auch wirklich gewinnbringend ist, beschäftigen sich die Schüler vorher im Gemeinschaftskundeunterricht mit ersten Fragen zur Berufswahl. Im Anschluss an ihr Praktikum erstellen sie einen „Bogy“-Bericht, in dem sie das Unternehmen vorstellen, die Schwerpunkte ihrer Tätigkeit darlegen und ihre Eindrücke reflektieren. Sie erhalten eine Note, die dann eine Klassenarbeit in Gemeinschaftskunde ersetzt.

GIRL´S DAY / BOY´S DAY

Das Projekt „Girls‘Day – Mädchen-Zukunftstag“ soll dazu beitragen, die Berufschancen von Mädchen in zukunftsträchtigen Berufsfeldern, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind, d. h. insbesondere in (informations-) technologischen und naturwissenschaftlichen Bereichen sowie in handwerklichen Berufen, auszubauen, um ihre Arbeitsmarkt-, Karriere- sowie Verdienstchancen zu verbessern.

Der Girls’Day findet einmal jährlich, zumeist im April, als eintägiges Schnupperpraktikum oder Workshop statt.

Das Projekt „Boys’Day – Jungen-Zukunftstag“ gibt Jungen die Möglichkeit, Berufe kennenzulernen, in denen Männer immer noch unterrepräsentiert sind, vor allem Berufe aus dem sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich. Durch jungenspezifische Schnupperpraktika, aber auch Workshops, werden neue Zukunftsoptionen in der Berufs- und Lebensplanung eröffnet sowie Sozialkompetenzen gestärkt.

Soziales Praktikum

In der Jahrgangsstufe 11 führen wir ein zweiwöchiges soziales Praktikum durch, in dem die Schüler in Altenheimen, Einrichtungen für Behinderte, Sonderschulen etc. diesen Bereich kennen lernen.

Unsere Evaluationen zeigen, dass die Schüler dieses Praktikum überwiegend positiv beurteilen, auch wenn sie zu Beginn oft Bedenken hatten

BERUFSINFORMATIONSTAG UND BEWERBERTRAINING

Wir haben in der Jahrgangsstufe 11 unseren Berufsinformationstag. Hierzu laden wir die Studienbotschafter und Studienberater der Hochschule Karlsruhe ein, die über alle Themen „rund ums Studium“ Auskunft geben.

Im Anschluss daran haben die Schüler Gelegenheit, mit den Vertretern der unterschiedlichsten Berufe ins Gespräch zu kommen und sich zu informieren.

Es ist nicht selten, dass hier bereits erste Kontakte für einen Ausbildungsplatz, ein Praktikum oder ein Studium geknüpft werden.

 

Die Kooperation mit der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen ermöglicht es uns, am Ende der Jahrgangsstufe 11 Bewerbertrainings anzubieten. Hier werden wir auch von der AOK unterstützt, die regelmäßig Assessment-Center durchführt.

ELTERN-INFORMATIONSABEND

Damit sich auch die Eltern informieren können, findet einmal im Jahr ein Elternabend „Wege ins Studium“ statt, der von einem Studienberater durchgeführt wird.

Tab Title
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Optio, neque qui velit. Magni dolorum quidem ipsam eligendi, totam, facilis laudantium cum accusamus ullam voluptatibus commodi numquam, error, est. Ea, consequatur.
Harman Automotiv

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Jugend-stiftung Sparkasse

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Hermann
Ultraschall

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Dr. Willmar Schwabe

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Daimler AG Rastatt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Leitlinie Bewegung

Lions Quest am Gymnasium Karlsbad

Zum Schulprogramm gehört in Klasse 5 und 6 das Lions-Quest-Programm „Erwachsen werden”. Es hilft Kindern und Jugendlichen, Selbstvertrauen zu gewinnen, sich besser mitzuteilen, Konflikte zu lösen, eigene Entscheidungen unabhängig vom Gruppendruck zu treffen und auch “Nein!” sagen zu können. Dafür ist im Stundenplan eine Lions-Quest-Stunde mit dem Klassenlehrerteam vorgesehen. Weiter tragen das Programm und die Stunde dazu bei, die Klassengemeinschaft bewusst zu gestalten und den Start an der neuen Schule zu erleichtern.

Pädagogische Freizeit

Dieser mehrtägige Aufenthalt außerhalb der Schule ist ein fester Bestandteil unseres pädagogischen Konzepts („Rastatter Modell“) und dient dem Kennenlernen und der weiteren Stärkung der Klassengemeinschaft. In der Regel in der Woche vor den Herbstferien verbringen die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Klassenlehrkräften zweieinhalb Tage in einer Jugendherberge (Freudenstadt, Aschenhütte), wo sie mithilfe kooperativer Spiele und gemeinsamer Aktionen als Klasse weiter zusammenwachsen und Impulse, die über die Lions Quest Stunde initiiert wurden, weiterführen und vertiefen können.

Diagnose und Förderung

Zu Beginn der Klasse 5 werden landesweit gleiche Lernstandserhebungen in Deutsch und Mathematik durchgeführt, die eine Aussage über die Fähigkeiten eines Kindes beim Start am Gymnasium ermöglichen. Wir informieren immer zu Schuljahresbeginn darüber.

Weiter gibt es aktuell am Gymnasium Karlsbad im Stundenplan der Klasse 5 eine Intensivierungsstunde pro Woche, in der die Klasse speziell in Mathematik und Englisch gefördert werden kann. Hier wird die Klasse in der Regel geteilt und im wöchentlichen Wechsel von ihren jeweiligen Fachlehrkräften in Mathematik bzw. Englisch unterrichtet.

Darüber hinaus erhalten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 im Schuljahr 2023/24 eine weitere Stunde Deutsch, in der sie differenziert gefördert werden können. Im Rahmen dieser Stunde wird mit Kindern, die einen Förderbedarf speziell in der Rechtschreibung aufweisen, ein gesondertes Rechtschreibtraining durch dafür geschulte Lehrkräfte durchgeführt.

Schülermentoren

Seit dem Schuljahr 2004/2005 gibt es am Gymnasium Karlsbad Schülermentorinnen und Schülermentoren, die in der Mittagspause die Klassen 5 – 8 betreuen. Diese Mentorinnen und Mentoren waren bis zum Schuljahr 2009/2010 Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen, seit dem Schuljahr 2010/2011 wird dies Aufgabe von unseren Zehntklässlern und Zehntklässlerinnen wahrgenommen.
Zum Aufgabenbereich der Schülermentorinnen und Schülermentoren gehört die Betreuung der unteren Klassenstufen im Klassenzimmer, aber auch die Begleitung der 5.- und 6.-Klässler zum Kicker, in den Käfig und zum Kletterfelsen.
Der Mentorendienst wird immer im Team wahrgenommen. In der Regel betreut ein Team ein Mal pro Woche eine Schulstunde lang eine Klasse ein Halbjahr. Zum Halbjahreswechsel kann es wegen neuer Stundenpläne zu Verschiebungen kommen. In der Regel dauert der Mentorendienst ein ganzes Schuljahr. Am Ende des Schuljahres gibt es als Bestätigung und Nachweis eine Urkunde, die bei späteren Bewerbungen als Nachweis für soziale Kompetenzen vorgelegt werden kann und laut Berichte ehemaliger Schülerinnen und Schüler ausschlaggebend für den einen oder anderen Studienplatz war. Die Tätigkeit als Mentor bzw Mentorin lohnt sich deshalb auf jeden Fall. Allerdings sollte man für diese Tätigkeit Zuverlässigkeit, Geduld und vor allem Freude am Umgang mit jüngeren Schülerinnen und Schülern mitbringen. Dann macht einem diese Aufgabe viel Spaß und die Beziehungen zu den jüngeren Schülern werden oft als etwas sehr Bereicherndes für die Mentoren wahrgenommen.