Logo Ohne ohneTitel
Startseite

Tischtenniscracks des Gymnasiums Karlsbad erreichen das Landesfinale

Am 6. Februar 2024 fand in der Sporthalle des Schulzentrums Walldorf das Finale des Regierungsbezirks Karlsruhe im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ Tischtennis statt. Hierfür hatte sich die Jungen-Mannschaft des Gymnasiums Karlsbad in der Wettkampfklasse 3 kampflos qualifiziert.

In der Aufstellung Levin Häfner (8c), Maik Leonhardt (9c), Maximilian Hupfer (9c), Oskar Kürschner (8d), Paul Kreiser (9b) und Simon Kampker (9b) konnte bereits das erste Spiel gegen die Lothar-von-Kübel-Realschule Sinzheim nach einer überzeugenden Leistung souverän mit 5:0 gewonnen werden. Auch im entscheidenden Spiel gegen das Lise-Meitner-Gymnasium Königsbach behielten die Jungs die Nerven und gewannen verdient mit 5:2. Damit sicherte sich die Mannschaft den 1. Platz und damit auch die Qualifikation für das Landesfinale der besten Mannschaften Baden-Württembergs in Freiburg.

Dort ging es am 21. März 2024 in der gleichen Aufstellung gegen die besten Mannschaften der Regierungsbezirke Freiburg, Stuttgart und Tübingen an die Platten. Während unsere Jungs bei der 2:5 Niederlage gegen das Gymnasium Ehingen nach teilweise engen Spielen gut mithalten konnte, waren sie bei den beiden folgenden Spielen gegen den Titelverteidiger Marbach (0:5) und das ebenfalls starke Team des Gymnasiums Achern (1:5) trotz guter Leistungen chancenlos.

Auch wenn der Traum von Finale in Berlin damit geplatzt war, überwog bei unseren Tischtennisspielern zurecht die Freude über den sportlichen Gesamterfolg mit dem 1. Platz im RB-Finale und dem 4. Platz im Landesfinale.

Fachkundig betreut wurde die Mannschaft dabei von Sportlehrer und Tischtennistrainer Andreas Schäfer.

 

Andreas Schäfer