Die Klasse 9bd (Katholische Religion) nimmt im Rahmen der Kampagne „bunt statt blau" der DAK-Gesundheit an einem Wettbewerb zur Alkoholprävention teil. Der Plakatwettbewerb für Schüler zwischen 12 und 17 Jahren findet zum fünften Mal statt. Bundesweit wurden 11.000 Schulen zur Teilnahme eingeladen. Hintergrund: 2012 kamen 26.673 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Das ist ein Höchstwert und im Vergleich zum Jahr 2000 eine Steigerung um 180 Prozent.

„Tag für Tag landen im Durchschnitt 70 Kinder und Jugendliche betrunken in einer Klinik", erklärt Herbert Rebscher, Vorstandschef der DAK-Gesundheit. „4000 der jungen Alkoholpatienten waren 10 bis 15 Jahre alt. Um diesen Trend zu stoppen, muss frühzeitig über die Folgen von Alkoholmissbrauch aufgeklärt werden. Da Schüler bei 'bunt statt blau´ selbst Farbe bekennen, hat die Kampagne in den letzten Jahren großen Zulauf und verspricht nachhaltig erfolgreich zu sein.

Es bleibt abzuwarten, ob die Klasse 9bd mit einem ihrer ansprechendsten Plakate das Preisgeld von 500 Euro gewinnen kann. Alle Plakate werden in der Suchpräventionswoche des Gymnasiums Karlsbad vom 18.-22. Mai 2015 im Schulhaus zu sehen sein.
(Nähere Infos zur Kampagne „bunt statt blau" bei www.dak.de)

Jörg Sekler

abstuerzenbunt